Navigation

Sage und Schreibe 411 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Georgianum Vreden haben für die erfolgreiche Teilnahme an dem Sportabzeichen-Wettbewerb 2015 der Schulen das Deutsche Sportabzeichen verliehen bekommen. Das sind 113 mehr als im Wettbewerb 2014!

 Am 29. Februar nahmen die Schülerinnen und Schüler 165 Abzeichen in Gold, 183 Abzeichen in Silber und 63 in Bronze entgegen. Carolin Terbrack und Justine Harpering von der Sparkasse Westmünsterland (kreisweiter Sponsor der Schulen im Wettbewerb) und Waldemar Zaleski vom Kreissportbund Borken (Ausrichter des Sportabzeichen-Wettbewerbs) nahmen persönlich an der Ehrungsveranstaltung teil.

Der kreisweite Sportabzeichen-Wettbewerb ist nicht nur gut für die körperliche, sondern auch für die geistige Fitness. Sport ist eben auch eine Kopfsache, ganz nach dem Motto: Wer sich nicht bewegt, bleibt sitzen. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich das Ziel, die Auszeichnung das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen. Sie müssen mit Rückschlägen umgehen können beispielsweise bei einer Verletzung oder Nichterreichen des Ziels. Sie sind Teil eines Teams im gemeinsamen Training und sie müssen Disziplin wahren und hartnäckig sein, um schließlich ihren Erfolg feiern zu können. Wer über einen solchen „Sportgeist“ verfügt, wird auch in anderen Schulfächern und im späteren Berufsleben besser zurechtkommen.

Im Rahmen des gemeinsamen Projektes der Sparkasse Westmünsterland und des Kreissportbundes Borken mussten die Schülerinnen und Schüler für das Sportabzeichen Übungen in den Disziplinen zur Erfassung der Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination absolvieren.

Auf dem Bild:
Über ihre erfolgreichen Sportabzeichen-Prüfungen freuen sich, stellvertretend für die ganze Schule, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c und mit ihnen Carolin Terbrack und Justine Harpering von der Sparkasse Westmünsterland und Waldemar Zaleski vom Kreissportbund Borken.