Navigation

Am Mittwoch, dem 09.03.2016, reiste die Schulmannschaft des Georgianums nach Gummersbach, um dort zum zweiten Mal in Folge an den Landesmeisterschaften der Schulen im Handball teilzunehmen (Wettkampfklasse II). Dort angekommen musste die Vredener Auswahl allerdings feststellen, dass es sich eher um zwei Turniere handelte, denn die mit Auswahlspielern gespickten Mannschaften des Gymnasiums Minden und der Gesamtschule Marienheide (Gummersbach) waren den restlichen Teams leider haushoch überlegen.

Als ob das noch nicht genug war, mussten die Schüler des Georgianums ausgerechnet gegen diese beiden Mannschaften in das Turnier starten und erlitten empfindliche Niederlagen. Im dritten Spiel des Tages zeigten die Vredener allerdings, dass sie nicht umsonst so weit gekommen sind. Mit einer hervorragenden Deckungsarbeit bezwangen sie das Gymnasium Soest mit 20:9 und ließen zu keiner Phase des Spiels offen, wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. Im letzten Spiel des Tages stießen die Vredener auf das Gymnasium Dormagen. Vor allem in der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe. Doch die Anstrengungen des Tages machten sich schnell bemerkbar und die Partie war mehr und mehr von technischen Fehlern beider Seiten beherrscht. Letztendlich hatte die Mannschaft aus Dormagen etwas mehr Kraftreserven als die couragiert spielenden Vredener und so unterlag das Team des Georgianums mit 7:13. Somit stellt das Gymnasium Georgianum dieses Jahr die viertbeste Handballmannschaft der Schulen in NRW (WK II). Zwar konnte der dritte Platz des letzten Jahres nicht verteidigt werden, aber unterm Strich ist dies immer noch ein Ergebnis, auf das alle beteiligten stolz sein dürfen.