Navigation

...hieß es in der Woche vor den Osterferien für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5b und c. Vorausgegangen waren im Biologie- und Erdkundeunterricht spannende Themen wie: „Rinderhaltung früher und heute“, „Die Mägen der Rinder“, „Aus Gras wird Milch“, „Von der Kuh in den Supermarkt“ u.v.m. Auf zwei Vredener Bauernhöfen erfuhren die Schüler hautnah, wie es in einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb zugeht.

Erster Platz für Kunststofffolie aus Kartoffelstärke

VREDEN Julia Kleingries und Victoria Kömmelt sind beim Landeswettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden. Die beiden Schülerinnen des Gymnasiums Georgianum wurden am Samstag in Essen im Fachgebiet Chemie für ihr Projekt „Biologisch abbaubarer Kunststoff“ mit weiteren Preisen bedacht.

Gleich zwei Schulmannschaften des Georgianums nahmen am Donnerstag, den 07.04.2016, in Rhede an den Fußballkreismeisterschaften der Wettkampfklasse IV teil. Die Jungs und Mädels aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 erkämpften sich jeweils von insgesamt 12 Schulen aus dem Kreis den 11. Platz.

28 Schulsiegerinnen und Schulsieger der Schulwettbewerbe „Jugend debattiert“ aus der Region Münster I nahmen am Mittwoch, den 19.2.2016, am Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ am Gymnasium Georgianum in Vreden teil. 

Alle Teilnehmer debattierten zwei Mal zu den Themen „Sollen Eltern verpflichtet werden, die Computernutzungszeit ihrer Kinder zu beschränken?“ und „Soll in NRW die verbindliche Grundschulempfehlung für den Besuch weiterführender Schulen wieder eingeführt werden?“ (Altersgruppe I) sowie „Sollen regionale Dialekte in der Schule unterrichtet werden?“ und „Soll bei Kommunal- und Landtagswahlen die Stimmabgabe auch in Einkaufszentren und Supermärkten ermöglicht werden?“ (Altersgruppe II).  

Am Freitag, den 18.03.2016, am Tag der Abiturzulassung fanden am GGV für die 5ten und 6ten Klassen die traditionellen Sportturniere statt. Die 5ten Klassen haben sich im Fußball gemessen. Dabei traten jeweils die Mädchen und die Jungen als Klassenteams gegeneinander an. Sieger des Jungenturniers sind in diesem Jahr die Schüler der Klasse 5a mit Team 1. Bei den Mädchen hat das Team 1 der Klasse 5c gewonnen. Im Handball traten jeweils zwei Mixed-Teams pro Klasse an. In einem spannenden Finale ging das Team 1 der Klasse 6b als Sieger hervor.

Am 17.03. fand erstmals die Fahrt der Siebtklässler im Rahmen ihrer Sprachenwahl statt. Während die Französischschülerinnen und -schüler sich nach Lüttich in Belgien aufmachten, fuhren die Latinisten der siebten Klassen, verstärkt durch einige Acht- und Neuntklässler, bei strahlendem Sonnenschein nach Xanten. Dort wurden sie erst von Profis in antikem Look eingekleidet und lernten Wissenswertes beispielsweise zur Wickeltechnik von Togen, zu den Fußbekleidungen oder zu Frisuren: Die Männer trugen kurz, die Frauen stylten ihr langes Haar oft sehr aufwändig, wobei sie auf die Vorgänger unserer heutigen Lockenstäbe zurückgriffen und mit im Feuer erhitzten Brenneisen ihre Haare in die gewünschte Form brachten - Verbrennungen und abgebrannte Strähnen waren an der Tagesordnung.

Am Mittwoch, dem 09.03.2016, reiste die Schulmannschaft des Georgianums nach Gummersbach, um dort zum zweiten Mal in Folge an den Landesmeisterschaften der Schulen im Handball teilzunehmen (Wettkampfklasse II). Dort angekommen musste die Vredener Auswahl allerdings feststellen, dass es sich eher um zwei Turniere handelte, denn die mit Auswahlspielern gespickten Mannschaften des Gymnasiums Minden und der Gesamtschule Marienheide (Gummersbach) waren den restlichen Teams leider haushoch überlegen.

Sage und Schreibe 411 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Georgianum Vreden haben für die erfolgreiche Teilnahme an dem Sportabzeichen-Wettbewerb 2015 der Schulen das Deutsche Sportabzeichen verliehen bekommen. Das sind 113 mehr als im Wettbewerb 2014!

Zwölf Schüler der AG „Jugend forscht“ unter der Leitung von Jörg Kleinecke (r.) haben an dem Regionalwettbewerb in Duisburg teilgenommen.

VREDEN Einen Kunststoff, der stabil ist, sich in Wasser aber auflöst, haben die Gymnasiastinnen Victoria Kömmelt und Julia Kleingries hergestellt. Mit dieser Idee haben sie den ersten Platz in ihrer Altersgruppe beim Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" im Fachbereich Chemie gewonnen. In anderen Kategorien belegten Schüler des Gymnasiums Georgianum jeweils zweite Plätze.

Hier geht es zum Artikel der Münsterlandzeitung!

Egg-Race → Wer macht den leichtesten Teig?

Als die Grundschüler der Marienschule zusammen mit ihrer Lehrerin am Donnerstag den Chemieraum betraten, ahnte keiner, welche kniffelige Aufgabe heute auf sie warten würde. Naturwissenschaften einmal ganz anders: als egg-race*! Hier wird eine naturwissenschaftliche Aufgabe formuliert und es werden sinnvolle und sinnfreie Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt. Die Schülerinnen und Schüler müssen auswählen, welche Zutaten sie verwenden wollen. Am Ende entscheidet sich, welche Gruppe diese Aufgabe am besten gelöst hat. Am Donnerstag wurden die Teige am Ende in ein Becken mit Wasser gegeben, um die Leichtigkeit zu testen. Anfangs schwamm keiner der drei Teige, am Ende jedoch erhob sich wenigstens ein Teig!

Mit drei überzeugenden Siegen erreichten die Jugendhandballer in der Wettkampfklasse II am Donnerstag in Rhede die Meisterschaft im Regierungsbezirk Münster. Nach dem Erreichen der Kreismeisterschaft im Dezember 2015 hatte sich die Mannschaft für dieses Turnier qualifiziert.
Im ersten Match stand das Duell gegen das Josef-Albers Gymnasium aus Bottrop auf dem Programm. In 2x10 Minuten überzeugte das Team von Anfang an und stellte in der Abwehr ein wahres Bollwerk auf. Mit Jannik Micheel stand zudem an diesem Tag wieder ein sehr guter Torwart zwischen den Pfosten, der dazu noch die nötige Sicherheit ausstrahlte. Die Vredener erspielten sich im Angriff viele gute Wurfmöglichkeiten und führten bis zur Halbzeit bereits mit 8:4.

Am Mittwoch, dem 17.2.2016, findet am Gymnasium Georgianum der Regionalwettbewerb "Jugend debattiert" der Region Münster I statt. Die jeweiligen Schulsieger/innen aus 9 Schulen aus dem nördlichen Münsterland debattieren dabei ganztägig in insgesamt 14 Debatten um den Einzug auf die Landesebene. Die Vredener Schulsieger/innen aus der Altersgruppe I sind Almut Renken und Noah Robers (GGV) sowie Ruth Lübbering und Leon Grotholt (von der Realschule Vreden), in der Altersgruppe II vertreten Sophie Degener und Jan Rolvering das GGV.

Am 5.2.2016 fand in der Aula des Gymnasiums zum zehnten Mal das Finale des Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“ von der Hoimar von Ditfurth Realschule und dem Gymnasium Georgianum Vreden statt.
In zwei Altersgruppen hatten sich in der letzten Woche im Schulwettbewerb jeweils vier Schüler/ innen für das Schulverbundfinale qualifiziert. So debattierten im Finale in der Altersgruppe I Almut Renken (GGV), Ruth Lübbering (HvD), Noah Robers (GGV) und Leon Grotholt (HvD) zum Thema „Sollen Schuhe mit hohen Absätzen erst an Jugendliche ab 16 Jahren verkauft werden dürfen?“, in der Altersgruppe II tauschten sich Malte Reimann, Leo Dicks, Sophie Degener und Jan Rolvering (alle GGV) darüber aus, ob Auswahlverfahren für Ausbildungsplätze bis zur Einladung zu einem Vorstellungsgespräch anonymisiert durchgeführt werden sollen.

Endlich ist es wieder so weit – die neuen Schulpullover und T-Shirts können anprobiert und bestellt werden. Die ausgewählten Modelle sind alle fair produziert und überwiegend aus Bio-Baumwolle.

Ansicht und Anprobe der Produkte:

Die Kleidungsstücke können vom 17.02.-26.02.2016 jeweils in der 2. großen Pause im SV-Raum anprobiert werden. Darüber hinaus ist eine Produktübersicht im Internet unter www.fugamo.de/shop (Login:GGV Passwort: Vreden) und auf dem Bestellformular, welches jeder Schüler/ jede Schülerin pünktlich zum Aktionsbeginn bekommt, zu finden.

Dr. Jürgen Klomfaß wurde nun von der Bezirksregierung in Münster zum neuen Stellvertretenden Schulleiter am Gymnasium Georgianum bestellt, nachdem die Stelle fast zwei Jahre nicht besetzt worden war. Dr. Klomfaß, gebürtiger Stadtlohner, unterrichtet seit dem Jahre 2009 Mathematik, Physik und Informatik am Georgianum. 

Die Gewinner des Schulwettbewerbs Jugend debattiert 2016 von links nach rechts:
Malte Reimann, Leo Dicks, Sophie Degener und Jan Rolvering vom GGV (Altersgruppe II)
Ruth Lübbering und Leon Grotholt von der Hoimar von Ditfurth-Realschule (Altersgruppe I)
Noah Robers und Almut Renken vom GGV (Altersgruppe I)

Musik und Tanz international - Lehrer und Schüler gestalten Matinee

"Welt Weit" - unter diesem Motto begeisterten am Freitag und Sonntag 250 Schüler und Lehrer bei der Matinee des Gymnasiums Georgianums insgesamt rund 1000 Besucher.

Zum Artikel der Münsterland Zeitung

Zur Fotostrecke der Münsterland Zeitung

Informationsabend zum Schulübergang

Zu einem Informationsabend lädt das Gymnasium Georgianum interessierte Eltern der vierten Grundschulklassen ein.

Am Dienstag, dem 26. Januar 2016, informieren die Schulleitung und  Lehrkräfte der Erprobungsstufe in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr über den Bildungsgang am Gymnasium, über das Schulprogramm und zu allen Fragen des Schulübergangs sowie der Anmeldung.

Alle Jahre wieder üben und messen sich die Vredener Gymnasiasten und Realschüler im Debattieren: Der diesjährige Schulwettbewerb Jugend debattiert findet statt am Mittwoch, 27. Januar 2016, von 14 bis 16.30 Uhr im Gymnasium. 

Zur Vorbereitung für die Juroren findet am Donnerstag, 21. Januar 2016, von 14 bis 15.30 Uhr eine Jurorenschlung statt.
Die vier Sieger/innen (pro Altersgruppe) des Schulwettbewerbes debattieren dann in den Finaldebatten am Freitag, 5. Februar 2016, von 10.30 bis 13.00 Uhr.

Themen
2 der folgenden 3 Themen werden im Schulwettbewerb debattiert (Hin- und Rückrunde).
Das verbleibende 3.Thema ist das Thema der Finaldebatte.

Wie in jedem Jahr beging die Stadt Vreden auch in 2016 einen Neujahrsempfang - und ehrte verdiente Bürgerinnen und Bürger für ihr soziales und sportliches Engagement. Diese besondere Anerkennung erhielten am vergangenen Sonntag drei Schülergruppen vom Gymnasium Georgianum. Sie durften sich zusätzlich in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Für ihre guten Leistungen bei Wettbewerben wurden folgende Gruppen geehrt: 8 Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Erdkunde in der Q2 (1. Platz auf Landesebene, Europäischer Wettbewerb), die Klasse 6a (1. Platz auf Landesebene, Begegnung mit Osteuropa) und die Jungen-Handballmannschaft (3. Platz auf Landesebene).

Weitere fünf Jahre darf das Gymnasium Georgianum die Auszeichnung "Europaschule in NRW" tragen. In den letzten Jahren konnte das Gymnasium das europäische Profil ausschärfen und bekam dafür die Anerkennung. In dem Verfahren wurden zahlreiche Aspekte positiv hervorgehoben, u.a. die vielen Austausche, die Auslandspraktika, die Bilingualität, die im Mai stattfindenden Europawochen, u.v.m. Die Auszeichnung ist also auch eine Verpflichtung, sich weiter mit dem europäischen Gedanken zu beschäftigen und den Schülerinnen und Schülern unmittelbare Begegnungen zu ermöglichen.

 

SchmitzCargobull ist europäischer Marktführer bei der Herstellung von Kofferaufliegern mit Kühlsystemen - und produziert in Vreden. Bei einer Werksbesichtigung am 16.12. erfuhren die Schülerinnen und Schüler des Erdkunde-Grundkurses der Q2 bei Herrn Schäpers, welchen erfolgreichen Weg die Firma in den letzten Jahren zurückgelegt hat und wie sie auch in Zukunft ihre marktbeherrschende Stellung sichern will.

Ein direkter Besuch war aus Zeitgründen zwar nicht möglich, mit den modernen digitalen Medien konnte der persönliche Kontakt aber dann doch einfach hergestellt werden. Eine Dreiviertelstunde lang stellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c Herrn Schultz per FaceTime Fragen zu den Aufgaben eines Bürgermeisters, die im Politikunterricht bei Herrn Schäpers vorbereitet worden waren. Das Fazit der Schüler: Unterricht 2.0 kann spannend und lehrreich sein.

Das Gymnasium Georgianum wünscht ein frohes Weihnachtsfest!

Wir danken allen  Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft, allen Freunden, Förderern und Partnern für Zusammenarbeit und Unterstützung auch im ausklingenden Jahr.

Mögen Gesundheit und Zuversicht Sie und euch alle in ein glückliches neues Jahr 2016 begleiten!

Hier seht ihr die glücklichen Gewinner des Bücherei-Rätsels vom Grundschulinformationstag 2015 mit Herrn Telgmann.

Wir gratulieren Emma Gehling, Hedda Feldkamp (Marienschule) und Lennart Laurich (Norbertschule), die alle drei alle Fragen rund um die Bücherwelt richtig beantwortet und damit einen Buchgutschein gewonnen haben.

Und vielleicht sehen wir die drei im nächsten Schuljahr als Schüler bzw. Schülerinnen an unserer Schule wieder…

Am Freitag, dem 27.11.2015, veranstaltete die Jahrgangsstufe 12 (Q2) den traditionellen "Bunten Abend" in der Aula des Gymnasiums, der in diesem Jahr ganz unter dem Motto "Wetten, dass..." stand. Das Programm, das die Schülerinnen und Schüler in Eigenregie zusammengestellt hatten, reichte von ausgefallenen Tanzchoreographien bis hin zu spannenden Wetten. Für musikalische Abwechslung sorgte ebenfalls der Voka unter der Leitung von Herrn Rötger und die "Abiband".

Das Georgianum freut sich als weltoffene Europaschule über die Aufgabe, internationalen Kindern Integration durch die Vermittlung der deutschen Sprache zu ermöglichen.

In dieser nun eingerichteten Klasse befinden sich Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, Klassen 5 bis 9, aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichsten Sprachen. Hier sitzt der syrische Junge neben einem Schüler aus Brasilien und die Schülerin aus dem Kosovo neben einem Mädchen aus Afghanistan. Ältere Schüler der Sekundarstufe II gehören nicht zu dieser Klasse.

Am Freitag, den 20.11.2015, dem 12. Bundeweiten Vorlesetag fand am GGV für die 6. Klassen der jährliche Vorlesewettbewerb statt. Alle acht Klassensieger/innen lasen in der Aula vor ihrer Jahrgangstufe und einer Jury (den beiden Deutschlehrer/innen Herrn Gries und Frau Balluff sowie zwei Schülerinnen der Oberstufe, Elena Kömmelt und Mathusha Parameswaran) zunächst eine 5minütige Passage aus einem selbst gewählten Buch vor. Im Anschluss lasen die drei besten Vorleserinnen noch aus einem unbekannten Text vor. Justus Wanning (rechts im Bild) aus der 6c las am besten vor und wird nun als Schulsieger das Gymnasium Georgianum Vreden in der nächsten Ausscheidungsrunde vertreten. 

Am Mittwoch bekam der Leistungskurs Erdkunde der Q1 Besuch von Herrn Schemmick. Eigentlich zuständig für die Betreuung der sozial schwächer gestellten Personen in Vreden, kümmert er sich zurzeit aufgrund der Flüchtlingskrise überwiegend um die Zuteilung der Flüchtlinge und ihre Versorgung - als Teil eines für diese Aufgabe erweiterten Verwaltungsteams. Die Schülerinnen und Schüler bekammen zahlreiche Informationen zur Flüchtlingsproblematik aus erster Hand. Dass die Flüchtlingskrise ein Thema für die Schülerinnen und Schüler ist, konnte man an den zahlreichen Nachfragen erkennen. Der anschauliche Vortrag erhöhte einerseits das Verständnis für die Sorgen und Nöte der Flüchtllinge, verschwieg aber andererseits nicht die Probleme bei der Versorgung durch die Stadt.

Zum ersten Mal rätselten 162 Schülerinnen und Schüler des Georgianums beim „Informatik-Biber“, dem größten Informatik-Wettbewerb Europas. Die anfängliche Skepsis wich schnell, da die Aufgaben aus den unterschiedlichsten Gebieten der Informatik unterhaltsam, spannend und knifflig waren. Auf diese Weise konnten die jungen Schülerinnen und Schüler erste spielerische Erfahrungen mit der Informatik sammeln und die Oberstufenschüler unbekannte Anwendungsbereiche kennenlernen und ihr Können testen.

Am Mittwoch, den 4.11.2015 bekam das Gymnasium Georgianum im Rahmen der jährlichen Autorenlesung für die 7.Klassen Besuch von dem Münsteraner
Autor Dirk Reinhardt. Er bewegte die Schülerinnen und Schüler mit dem Vorlesen aus seinem Roman „Train Kids“:
Darin trifft der Erzähler Miguel aus Guatemala an der Grenze zu Mexiko auf vier ihm bis dahin noch unbekannte Jugendliche. Alle fünf haben ein
abenteuerliches und gefährliches gemeinsames Ziel: 

SAMMS 2015 – Streng geheim!

Schülerakademie Mathematik Münster

Vom 29. Bis 31. Oktober 2015 habe ich, Alina Gehling, mit 50 anderen Sechstklässlern aus NRW an der Schülerakademie für Mathematik in Münster (SAMMS) teilgenommen.
Das Thema lautete dieses Jahr „Streng geheim!“.
Zu Beginn haben wir (eingeteilt in Gruppen) Knobelaufgaben zum Lösen bekommen.

Am Freitag, den 20.11.2015, findet der 12. Bundeweite Vorlesetag statt. Er ist eine gemeinsame Initiative von der Zeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der Bundesweite Vorlesetag mittlerweile nahezu 83.000 Vorleserinnen und Vorleser sowie über zwei Millionen Zuhörer.

Zu diesem Anlass findet am GGV für die 6. Klassen in der 3./4. Stunde in der Aula der jährliche Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt.

In der Zeit vom 3.bis voraussichtlich zum 9. November zeigt die deutsch-israelische Gesellschaft bedrückende und zeithistorisch wichtige Bilder zu einem dunklen Kapitel der deutschen Geschichte. Auf zahlreichen Stellwänden finden sich Bilder und Texte zum Thema, die die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer zum Nachdenken und zur historischen Kommunikation anregen sollen. 

Link zum Artikel der Münsterland Zeitung

In der zweiten Woche der Herbstferien war es wieder so weit: Die Forscherwerkstatt des GGV öffnete ihre Pforten. Thema war in diesem Durchgang, wie schon in den Sommerferien, die Chemie der Jahreszeiten. Passend zum Oktober ging es hauptsächlich um die Jahreszeiten "Herbst und Winter". Die kleinen Forscher beschäftigten sich mit zahlreichen Experimenten rund um Funktionskleidung und Glühwein.

Link zum Artikel der Münsterland Zeitung

Am Mittwochmorgen, den 4.11.2015, wird uns am GGV der Autor Dirk Reinhardt besuchen. Anlässlich der jährlichen Lesung für die Jahrgangsstufe 7 wird er den Siebtklässlern aus seinem Roman „Train Kids“ vorlesen.

Darin trifft der Erzähler Miguel aus Guatemala an der Grenze zu Mexiko auf vier ihm bis dahin noch unbekannte Jugendliche. Alle fünf haben ein abenteuerliches und gefährliches gemeinsames Ziel: Sie wollen es über die Grenze in die USA schaffen. Dort erhoffen sie sich, Familienangehörige wiederzufinden, die sich bereits vor ihnen auf den Weg gemacht haben. Zudem wünschen sie sich in den USA ein Leben, das weniger von Armut geprägt ist als ihr bisheriges Leben.

Das GGV durfte am Montag, den 21.09.2015 auf dem Vereinsgelände der Spielvereinigung die erste Kreisrunde der Wettkampfklasse III der Schulmannschaften im Mädchenfußball ausrichten. Gut gekämpft und nicht torlos verloren haben unsere Mädels der 7c gegen Schulen aus Bocholt und Rhede. Das Team des GGV präsentierte sich als fairer Gastgeber, bei dem der Spaß am Sport und der olympische Gedanke im Vordergrund standen! 

Eine lernintensive Woche voller Aktivitäten und mit etwas anderen Lernerfahrungen neigt sich dem Ende zu. Die 6.-Klässler kehren aus dem deutschen Norden zurück nach Vreden und die Q2 aus ganz Europa: ob Jever oder die Toskana – überall konnten die Schülerinnen und Schüler das „Lernen vor Ort“ umsetzen, wobei der Spaß aber nicht zu kurz kam. Während die Q1 noch eine weitere Woche Erfahrungen außerhalb der Schule sammelt und im Praktikum in die Berufswelt schnuppert, kehrte die EF schon vorgestern von der neu eingerichteten Fahrt zurück, die die Fachschaft Sport organisierte.

Als geschlossene und in sich gestärkte Gruppe kehrte gestern die Stufe EF aus dem niederländischen Grou zurück, wohin es sie für die erstmals stattgefundene Sportfahrt gezogen hatte.

Da die Schülerinnen und Schüler in ihrem ersten Jahr in der gymnasialen Oberstufe nach den Kurswahlen in einer zum Teil komplett neuen Zusammensetzung in das aktuelle Halbjahr starteten, wollte die Sportfachschaft eine Gelegenheit schaffen, dass sich die Jugendlichen in der neuen Gruppe wohlfühlen und als gestärkte Gemeinschaft für die kommenden zwei Jahre agieren können.