Navigation

Drei Tage lang untersuchten 28 Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse von Frau Benninghaus und Frau Wiggers in der Q1 das große Heilige Meer. Diesen See findet man in der Nähe von Recke (Rheine). Es ist ca. 1100 Jahre alt und gehört zu den sog. Erdfallseen. Die Biologinnen und Biologen erkundeten die Umgebung und deren Wasserqualitäten. Sie beobachteten Amphibien und Schnuckelschafe, brachten den Waldboden zum Schwingen und wehrten (gefühlt) tausende Mücken ab.

Auf dem Heiligen Meer holten sie mit einer Vertikalsonde Wasserproben aus bis zu 10 Metern Tiefe und analysierten diese ganz genau. Nach der Auswertung der Proben im Seminarraum gab es auch noch die Aufgabe, das Plankton supergenau zu beschreiben und zu benennen. Das Kursleben kam natürlich auch nicht zu kurz. Leckeres Essen und lange, gemütliche Abende rundeten diesen lehrreichen und lustigen Aufenthalt am Heiligen Meer ab.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok