Navigation

Siegerehrung des Wettbewerbs "Begegnungen mit Osteuropa" in Düsseldorf
Am 28. Juni hat Fynn Kemper im Namen der 8c die Urkunde mit der Landessieger-Auszeichnung vom parlamentarischen Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW (Klaus Kaiser) in Empfang genommen.
In der Preisverleihung, organisiert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, waren auch weitere Landessieger aus NRW sowie aus Osteuropa.

Begleitet wurde Fynn von acht SchülerInnen der 8c und von Frau Ulman, unter deren Betreuung insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c im Kunstunterricht an dem Projekt „Schmuckstücke“ für den Wettbewerb "Begegnung mit Osteuropa" gearbeitet haben. Dabei haben sie mit Materialien experimentiert und in Anlehnung an die Objektkunst mit Alltagsgegenständen einfallsreiche Schmuckstücke gestaltet. Diese, sowie die wirkungsvollen Projektmappen, die sie zum Thema "Schmuck in Europa" und zu ihren eigenen Kreationen erstellt haben, konnten die Juroren des Wettbewerbs so überzeugen, dass die Schülergruppe als Landessieger ausgezeichnet worden ist, womit ein Geldpreis von 300€ für die Klasse verbunden ist. Wirklich toll gemacht!

Auf diesem Foto sieht man die gesamte Schülergruppe, die am Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ mit ihren Beiträgen zum Projekt „Schmuckstücke“ teilgenommen haben.




Von links nach rechts (oben): Lilli Ostendarp, Emma Holtmann, Rim El Kassir, Leslie Miriam Makssi,
Julia Terbeck, Tamy Terhechte, Maja Terbeck, Jovanna Biela, Wiebke Beutler, Nadja Winkler, Anna Lenfers, Paula Holtmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok