Navigation

Am 27. Juni 2018 fand am Gymnasium Georgianum Vreden die Multivisionsveranstaltung REdUSE statt. In drei Veranstaltungen für die unterschiedlichen Altersgruppen wurde unser Umgang mit den Ressourcen der Erde thematisiert.
Zum Einstieg weckte ein Film zum Thema die Neugier der SchülerInnen. Mit ansprechenden Effekten, Bildern und Texten wurde ein umfassender Überblick gegeben, in dessen Mittelpunkt die drei Worte REDUCE, REUSE und RECYCLE standen.

Nach dem 30-minütigen, spannenden Film waren die GymnasiastInnen an der Reihe. Sie hatten verschiedene Fragen vorbereitet. Wieviel Abfall aus Kunststoffen erzeugt jeder Mensch in seinem Leben? Kann ich hier in Vreden aktiv etwas zur Vermeidung von Abfällen aus Kunststoff tun? Sind Kunststoffe immer umweltschädlich?
Die Antworten darauf gaben nicht nur die Moderatoren. Sie wurden von lokalen Experten der Stadt Vreden und des Naturschutzbundes unterstützt.
Ziel dieser Veranstaltung war es, alle Schülerinnen und Schülern von der 5. bis zur 11. Klasse mit dem Schutz natürlicher Ressourcen vertraut zu machen. An den Beispielen Metalle, seltener Erden, Baumwolle und Plastik wurde allen Beteiligten die Konsequenz ihrer Konsumentscheidungen deutlich gemacht. So sollen wir alle in die Lage versetzt werden, eigenverantwortlich unsere Zukunft zu gestalten.
Unterstützt wurde diese besondere Veranstaltung auch von einer ganzen Reihe von Sponsoren und Gästen wie z.B. dem Nabu Kreis Borken, der Sparkasse Westmünsterland und der Stadt Vreden. Ein besonders beindruckender Tag, der vielleicht bei vielen erst im Nachhinein wirkt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok